STK1000 Assen: Tamburini auf Yamaha führt die Zeiten an

Roberto Tamburini legte am ersten Tag des Assen Wochenendes mit 1:38,103 die Bestzeit vor und verwies den WM Führenden Michael Ruben Rinaldi um 0,104sec auf Platz 2.Alle Fahrer konnten ihre Zeiten vom Vormittag verbessern, als es am Ende der Session sogar noch leicht anfing zu nieseln. Der Niederländer Danny de Boer zeigte sich bei seinem Heimrennen stark und fuhr zu Platz 3, womit er bester BMW Pilot in dem Klassement wurde. Dicht gefolgt vom Althea BMW Piloten Marco Faccani.

Der letzte Fahrer in dem Feld, der noch innerhalb einer Sekunde Rückstand auf den Führenden lag, war Toprak Razgatlioglu. Der Türke und Kenan Sofuoglu Schützling fuhr eine Zeit von 1:39,092 und belegte damit Platz 9. Zur Freude der angereisten Deutschen Fans lag davor auf Rang 8 der Yamaha Pilot Marvin Fritz, welcher vor kurzem noch beim legendären Langstrecken Klassiker in Le Mans auf dem Podium stand. Die anderen deutschen Piloten Julian Puffe, Marc Moser und Toni Finsterbusch fuhren auf die Plätze 14, 16 und 24.

HIER das komplette Ergebnis vom Tage.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren