WSSP300: Wildcard-Fahrer siegt in Misano-Krimi

Einen wahren Krimi erlebten die Fans am Misano World Circuit Marco Simoncelli in der Supersport 300-WM. Allen Grund zum Feiern hatten dabei die Einheimischen, denn niemand anderes als Wildcard-Pilot Manuel Bastianelli holte für Italien den Sieg. 

Hendra Pratama startete jedoch von Pole aus am besten und brachte sofort ein Paar Meter zwischen sich und Dorren Loureiro. Ende der ersten Runde wurde der Indonesier jedoch überrumpelt und Manuel Gonzalez übernahm die Führung. Luca Gründwald beendete Runde eins als Zehnter während Kevin Sabatucci hinten bereits früh crashte.

Der nächste Fahrer im Kiesbett war der WM-Zweite Borja Sanchez, der dadurch viele Punkte verlor. Im Siegkampf ging es hoch her. In einer Gruppe, die anfangs bis Platz 19 reichte, wechselte die Führung laufend. Mal lag Scott Deroue vorn, dann wieder Maria Herrera, Dani Valle oder der Wildcard-Pilot Thomas Brianti. 

Auch die Deutschen Luca Grünwald und Jan-Ole Jähnig gehörten zu der Gruppe und kämpften munter mit. Besonder spannend war der Blick auf die WM-Wertung, da durch Sanchez´ Ausfall auch Grünwalds Chancen um den Titel wieder stiegen. Die Führende Ana Carrasco hatte kämpfte einige Meter hinter den Freudenberg-Piloten. 

Der nächste WM-Kandidat, der aus dem Rennen geworfen wurde, war Scott Deroue. Der Holländer rollte mit technischen Problemen an seiner Kawasaki aus. In den letzten drei Runden reduzierte sich die Gruppe weiter, nachdem Dani Valle und Filippo Rovelli crashten und auch Brianti ausrutschte. Jähnig und Grünwald lagen währenddessen in Lauerstellung für das Podium bevor es in den Showdown der letzten Runde ging:

Bastianelli führte vor Jähnig. Grünwald konterte jedoch und schob sich in Führung nachdem er zuvor eine Position an seinen Teamkollegen verloren hatte. Schließlich wurden jedoch beide überrumpelt und so gewann Manuel Bastianelli vor Mika Perez und Manuel Gonzalez. Luca Grünwald rückte mit Platz fünf auf den zweiten WM-Rang vor. Jan-Ole Jähnig kam als Achter ins Ziel. Der dritte Freudenberg-Pilot Max Kappler belegte Rang 22.

Das Rennergebnis kann hier eingesehen werden

Der Supersport 300 WM-Stand nach dem Rennen von Misano:

1 Ana Carrasco  84 Punkte
2 Luca Grünwald 68 Punkte
3 Borja Sanchez 58 Punkte
4 Scott Deroue 55 Punkte
5 Dorren Loureiro 53 Punkte
6 Galang Hendra Pratama 52 Punkte
7 Mika Perez  52 Punkte

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: WorldSBK.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren