WSSP300 Portimao: Coppola setzt sich durch; Carrasco auf Platz 3!

Die Superpole 2 entwickelte sich zu einem Krimi in dem am Ende für Alfonso Coppola ein Happy End bei heraussprang, denn der Italiener landete mit einer Zeit von 2:00,128 auf der Pole Position!In dem 15 minütigen Training versuchten gleich mehrere Fahrer Alfonso Coppola die Führung zu entreißen. Zuerst hatte aufgrund der Zeiten vom Vortag Scott Deroue noch die Nase vorne, doch schon gleich nach den ersten gezeiteten Runden setzte der Yamaha Pilot Coppola die Bestzeit. Es folgte Mika Perez, der auf einer Fabelrunde dem Italiener knapp 0,5sec abnahm und auf Platz 1 fuhr. Allerdings wehrte die Freude über die Führung nur kurz, denn Perez wurde die Zeit aberkannt, da er Ausgangs einer Kurve über die Curbs hinaus auf den grünen Belag fuhr. Somit war Coppola wieder in Front.

Den nächsten Angriff startete der Spanier Marc Garcia. Seine Zeit blieb stehen und somit übernahm der Halcourier Racing Pilot die Führung. Dies ließ wollte Coppola nicht auf sich sitzen lassen. Hatte er doch den langen Weg aus der Superpole 1 nicht umsonst gemacht, um nun in letzter Sekunde „nur“ Zweiter zu werden. Also startete der Yamaha Pilot einen letzten Angriff und entriss Garcia in seiner letzten gezeiteten Runde noch die Führung und wird im morgigen Rennen somit von Platz 1 aus starten. Die erste Reihe komplettierte die stark auftrumpfende Ana Carrasco auf Platz 3, welche danach im Interview durchaus vom Kampf um den Sieg im morgigen Rennen sprach!

Gabriel Noderer aus dem Scuderia Maranga Racing Team kam über die Superpole 1 nicht hinaus und sicherte sich am Ende mit einer Zeit von 2:03,448 den 23. Startplatz.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren