WSSP300 Magny-Cours: Deroue setzt Carrasco unter Druck

Mit einer Zeit von 1:54,034sec fuhr der Niederländer Scott Deroue zur 2. Pole in seiner Karriere und setzte damit Ana Carrasco gehörig unter Druck, die am Ende nur auf Platz 25 lag.

Die Führung war von Beginn der Superpole 2 an eng umkämpft und die Spitzenpositionen wechselten minütlich. Lokalmatador Enzo de la Vega machte den Anfang, danach übernahm der Spanier Mika Perez die Spitze, bevor mit Robert Schotman sich der erste Niederländer in dem Training an die Spitze quetschte. Anschließend meldete sich der Nutec-Benjan-Kawasaki Pilot Tom Edwards zu Wort. Der Australier fuhr schon in Portimao auf die Pole und ging kurz vor dem Ende in Führung. Allerdings hatte er die Rechnung ohne den Titelanwärter Scott Deroue gemacht, welcher am Schluss mit nur 0,068sec die Spitze übernahm und somit morgen von Startplatz 1 aus ins Rennen gehen wird.

Die deutschen Piloten verpassten teils knapp den Einzug in die Superpole 2 Session. Jan-Ole Jähnig lag lange Zeit in Führung und fuhr in einem Pulk, als er kurz vor dem Ende noch von Valle und Khan überholt und auf Rang 3 zurückgeworfen wurde. Hinter ihm landete sein Teamkollege Luca Grünwald, was umgerechnet für morgen den 14. Startplatz bedeutete. Max Kappler musste mit dem 34. Platz vorlieb nehmen.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren