WSSP300 Imola: Carrasco führt ihre Gegner vor

Sowas sieht man in der hartumkämpften Supersport300 WM nicht alle Tage. Keiner hatte heute gegen die flinke Spanierin Ana Carrasco eine Chance. Sie fuhr einen 13,835sec Vorsprung heraus und somit zu ihrem zweiten Supersport300 Sieg!

Vom Start weg lag die Spanierin in Imola vorne und legte den Hauptaugenmerk darauf schnelle Rundenzeiten in den Asphalt zu brennen. Hinter ihr allerdings ging es hoch her und die Verfolgergruppe war sich keineswegs einig darüber, wer denn den Pulk anführen sollte. Die die ihn anführten schossen sich zudem selber ab, wie es bei dem Niederländer Schotman und dem Spanier Gonzalez der Fall war. Hier bleibt nur zu hoffen, dass Schotman dabei nichts schlimmeres passiert ist, da der Spanier direkt über den Motorsport Kawasaki Piloten fuhr. Ebenfalls spektakulär war der Sturz des Kawasaki Wildcardpiloten Bastianelli auf der Geraden, als er bei einer Kollision die Kontrolle über sein Motorrad verlor und voll in die Seiten-Airfences krachte. Allen blieb schon der Atem stehen, aber der Fahrer bewegte sich und konnte von der Strecke gebracht werden.

Vorne spitzte sich derweilen die Lage weiter zu und die beiden deutschen Piloten Jan Ole Jähnig und Luca Grünwald waren mitten drinnen im Geschehen. Als es in die letzte Runde ging konnten aber beide nicht die entscheidenden Manöver setzen, um auf das Podest zu fahren. Somit landete Grünwald auf Platz 4 und Jähnig auf dem 6. Rang, nachdem er lange Zeit auf Platz 2 fuhr. Sanchez (Kawasaki) und Sabatucci (Yamaha) komplettierten schießlich neben Ana Carrasco das Podest, wobei Sabatucci auf der Strecke 2ter war, nachträglich aber eine Strafe wegen überfahren der Streckenbegrenzung aufgebrummt bekam. Max Kappler war im Feld auf dem Vormarsch als er abgeschossen wurde und nicht mehr weiterfahren konnte.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren