WSSP300 Donington: Jähnig “Probleme in zwei Kurven”

Jan Ole Jähnig ging vom 4. Startplatz aus ins Rennen und fuhr mit dem 7. Platz ordentlich in die Punkte! Dabei zeigte er speziell in der Anfangsphase viel Mut bei einigen waghalsigen Manövern im Zweikampf, allerdings war der KTM Pilot ganz und gar nicht zufrieden mit dem Ergebnis.

“Der 4. Startplatz war eine gute Ausgangsposition fürs Rennen, allerdings gab es genau 2 Kurven in denen ich Probleme hatte hier im Rennen. Das war die erste Kurve (Redgate) und die letzte Kurve (Goddards) da hat das Setting überhaupt nicht gepasst. Dort verlor ich immer den Großteil meiner Zeit, sodass ich in den anderen Streckenabschnitten damit beschäftigt, war die Lücken die in den beiden Kurven aufgegangen waren, wieder zu schließen. Zwar passte das Setting in den anderen Passagen, aber wenn zwei Kurven überhaupt nicht passen ist es schwer. Mit der Endposition bin ich überhaupt nicht  zufrieden, da war mehr drinnen! Es lag aber auch ein wenig mit an mir, weil ich in der Anfangsphase nicht ganz so gepusht habe. Außerdem gab ab und zu kleine Probleme z.B. dass ich den Gang nicht richtig reinbekam oder mich verbremste. Aber gut, für die erste WM-Saison ist das Ergebnis ganz ok.”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren