WSSP300 Donington: Coppola gewinnt packenden Dreikampf

In einem spannenden Supersport300 Rennen setzte sich am Ende der Italiener Alfonso Coppola knapp vor dem Spanier Mika Perez durch.

 

 

 

 

Vom Start weg führte der Honda Pilot Perez und setzte sich im Laufe des Rennens mit seinen beiden Gegner Coppola und Garcia vom Feld ab. Es entstand ein spannender Dreikampf um die Podiumsplätze. In der letzten Runde Griff Perez an und ging in Führung, danach war der offene Schlagabtausch eröffnet und Coppola konterte aus dem Windschatten heraus in die „Foggarty Esses“ hinein mit einem Bremsmanöver. Dies ließ Perez nicht auf sich sitzen und stach in die Hairpin hinein. Garcia musste indes das Schauspiel von Platz 3 aus beobachten und konnte nicht eingreifen.

Coppola setzte danach alles auf die letzte Kurve und hielt seine Linie am Kurvenausgang, sodass er am Ende mit einem Vorsprung von 0,174sec auf Perez das Rennen gewann. Platz 3 erreichte Garcia. Die Top 10 vervollständigten die Piloten Deroue, Pontone, Schotman, Giacomini, Rusmiputro, Valle und Carrasco. Gabriel Noderer belegte am Ende Platz 20.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren