WSSP300 Donington: Coppola auf der Pole

Der Italiener Alfonso Coppola konnte sich mit einer Zeit von 1:46,150 behaupten und somit seine erste Pole der Saison einfahren!Dabei war es an der Spitze lange Zeit ausgeglichen und viele Piloten übernahmen zeitweise die Führung. Als der Spanier Mika Perez in Führung lag, schiss er am Ende der Geraden seine Honda über Vorderrad weg. Trotzdem reichte es für ihn am Ende noch zu Rang 3. Auf Platz 2 zwischen Perez und Coppola quetschte sich Borja Sanchez auf seiner Yamaha.

Scott Deroue landete auf Platz 8, während Gabriel Noderer sich nicht für die Superpole 2 qualifizierte. Der Deutsche kam gut in die Superpole 1 und fuhr stätig schnellere Rundenzeiten die für die Spitze gereicht hätten, allerdings übertrieb er es und schmiss seine Honda in den Kies. Er blieb aber unverletzt.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos. Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren