WSSP300 Brünn: Hendra Pratama gewinnt nach Abbruch

Der Indonesier Galang Hendra Pratama setzte sich im Supersport300 schon recht früh vom Feld ab und gewann das Rennen nach dem Abbruch mit 4,739sec Vorsprung vor dem Niederländer Walid Khan.

Das Rennen nahm im Kampf um die letzten Podiumsplätze teilweise chaotische Verhältnisse an. Es entstand eine Verfolgergruppe von Hendra Pratama, welche zwischenzeitlich gut 13 Fahrer umfasste, die innerhalb von nur 2sec lagen. Darunter mischten die Freudenberg Piloten Jan Ole Jähnig und Luca Grünwald munter mit, aber auch Max Kappler war vom 33. Startplatz aus auf dem Vormarsch! In der 6. Runde aber kam es zum Sturz zwischen Kappler und dem Indonesier Rusmiputro. Der Yamaha Pilot blieb auf der Strecke erstmal liegen und musste versorgt werden, weshalb umgehend die rote Flagge geschwenkt wurde. Später brachte man Rusmiputro noch ins Medical Center. Bei Max Kappler war alles gut. Demnach stand Garang Hendra Pratama als Sieger fest und feierte somit seinen zweiten Karrieresieg. Dahinter setzte sich der Niederländer Walid Khan mit seinem ersten Podium durch, vor dem Spanier Sanchez aus dem ETG Racing Team. 

Luca Grünwald wurde mit der Freudenberg KTM bester Deutscher und landete auf Rang 10. Damit machte er immerhin in der WM-Wertung einen Punkt auf Ana Carrasco gut, die hinter ihm auf Platz 11 landete. Jan Ole Jähnig wurde noch 14.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren