WSSP300 Brünn: Jähnig steigert sich deutlich

Jan Ole Jähnig und sein Team fanden im Vergleich zu gestern deutlich mehr Zeit, sodass sich Jähnig sogar durch die Superpole 1 für die Superpole 2 qualifizierte! Am Ende sprang Rang 10 heraus und wir haben uns im Anschluss an die Superpole mit ihm unterhalten.

Jan Ole Jähnig

“Es lief besser als erwartet. Also wir haben gestern wirklich was gefunden. Hier geht mein Dank erstmal ans Team und ganz besonders an meinen Mechaniker Manuel Mickan und natürlich auch an WP Service, die mir da “1A” Material hingestellt haben. Wir änderten was an der Übersetzung und am Setting, viel weicher. Das arbeitete deutlich besser. In der Superpole 1 lief es ganz gut, wobei es in der letzten Runde noch schneller ging, nur durch den Abbruch hat man mir die Zeit gestrichen. Aber sonst war es in Ordnung. In der Superpole 2 ging es zu wie immer. Viele warteten auf schnelle Leute, was ein wenig störte. Speziell die Yamaha Fahrer sind prädestiniert dafür. Mit dem 10 Platz bin ich aber relativ zufrieden, zumal ich mich im Vergleich zu gestern um 2sec steigern konnte.”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren