WSSP300 Brünn: Jähnig nimmt es auf seine Kappe

Jan Ole Jähnig aus dem Freudenberg Racing Team beendete das Rennen in der Supersport300 WM heute auf dem 13. Rang, womit er nach dem gestrigen 10.Platz in der Superpole 2 nicht zufrieden. Was zu dem Ergebnis heute führte verriet er uns im Interview.

Jan Ole Jähnig

“Mein Start verlief eigentlich sehr gut und ich machte gleich viele Positionen gut. Danach bin ich etwas aus dem Rhythmus gekommen, durch die vielen Überholmanöver heute und jeder ist überall reingestochen. Außerdem war das springen am Vorderrad noch nicht ganz weg, sodass ich es nicht so in die Kurven reinfliegen lassen konnte. Somit verlor ich wieder Positionen. Zum Ende des Rennens fing ich mich wieder und fuhr weiter vorne mit, aber dann folgte der Rennabbruch. Das war natürlich Mist. Es war ganz klar mein Fehler heute.”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren