WSSP300 Brünn: Bohms “das Rennen war meeega!”

Hinter jedem Fahrer steckt auch immer ein Team und hinter dem Niederländer Walid Khan steht u.a. Stefan Bohms ihm als Mechaniker mit Rat und Tat zur Seite. Wir haben nach der Fahrt aufs Podium bei ihm nachgefragt, wie es aus seiner Sicht ist, wenn sein Fahrer auf dem Podest steht.

Stefan Bohms

“Ich bin natürlich super happy, das sind 20 wichtig Punkte! Das Rennen war meeega, trotz des schlechten Starts. Walid ist glaube ich von Startplatz 4 auf Platz 13 zurückgefallen. Er hat sich aber wieder gut nach vorne gekämpft und sich breit gemacht, das war schön mit anzuschauen. Ich hab ihm jede Runde seine Position an der Boxentafel angezeigt, beim Abstand zum Hintermann konnte ich in dem dichten Fahrerfeld die “0” stehen lassen. In den letzten Runden muss ich zugeben habe ich gehofft, dass es anfangen würde zu regnen, damit das Rennen endlich zu Ende geht. Ich war mir nämlich nicht sicher, ob er sitzen bleiben würde bei der Menge. Der Abbruch aufgrund des Sturzes ist natürlich nicht schön. Ich bin aufjedenfall richtig stolz und es ist schön im WM-Fahrerlager im Parc Ferme zu stehen.”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren