WSSP300 Assen: Sánchez in letzter Sekunde zur Pole

In zwei spannenden Superpole Sessions der Supersport300 WM war es am Ende der Spanier Borja Sánchez der sich mit einer Zeit von 1:53,814 durchsetzte!

Superpole 1

Nachdem Ana Carrasco kurz die Spitze anführte, wurde sie vom niederländischen Wildcardfahrer van Straalen abgelöst. Mit den Piloten Schultz und Rovelli kamen in der Zeit zwei Piloten zu Sturz. In der heißen Schlussphase ging es dann hoch her. De Bruin übernahm die Spitze, sodass beide einheimischenWildcardfahrer das Feld anführten.  Am Ende setzte sich noch Guiseppe de Gruttola auf Platz 2 durch und zog somit zusammen mit de Bruin in die Superpole 2 ein. Gabriel Noderer landete auf Platz 19.

Superpole 2

Der aus der Superpole 1 kommende Gabriel de Gruttola ging zuerst in Führung vor Sánchez und de Bruin. Robert Schotman übernahm danach mit 1:55,534 die Spitze. Mika Perez auf Honda konterte und ging auf 1. an Schotman vorbei. Danach entbrannte ein Kampf um die Pole und Mika Perez konterte zwei Angriffsversuche auf die Spitze aus, welche er inzwischen inne hielt. Alles sah nach einer Pole für Perez aus, als in der buchstäblich letzten Sekunde für 2 Sekunden Scott Deroue und anschließend Borja Sanchez mit 1:53,814 die Spitze übernahm und die Superpole auch für sich entschied.

HIER das komplette Ergebnis.

Text. Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren