• RTN
  • TOP
  • WSSP Thailand: „Super-Caricasulo“ gewinnt ereignisreiches Rennen

WSSP Thailand: „Super-Caricasulo“ gewinnt ereignisreiches Rennen

Die Hitzeschlacht von Thailand forderte Mensch und Material im Supersport WM Rennen einiges ab, weshalb auch nur 14 Fahrer am Ende die Zielflagge sahen. Federico Caricasulo war es, der seinen ersten Sieg in der Karriere und für die neue Yamaha R6 einfahren konnte!Hinter dem Italiener landete der stark auftrumpfende Wildcard Pilot Decha Kraisart, sowie der zweite Yamaha Fahrer Niki Tuuli. Kraisart wurde dabei in den letzten Runden um die Chance auf den Sieg gebracht, als der Brite Kyle Smith ihm Rang zwei streitig machte. Smith hatte nämlich zuvor eine Rückstufung, sowie eine Durchfahrtsstrafe ignoriert, sodass als nächstes die Disqualifikation folgte. Damit spielte er im Rennen eigentlich keine Rolle mehr, was ihm aber wohl erst nach dem Rennen auffiel.

Ebenfalls disqualifiziert wurde der GoEleven Kawasaki Pilot Gino Rea. Neben den zwei Disqualifikationen bestimmten Stürze und technische Defekte den Rennverlauf. Die MV Agusta des Amerikaners Patrick Jacobsen löste sich ebenso buchstäblich in Rauch auf, wie auch die Honda von Jules Cluzel, als der Franzose in Führung lag und somit nach Phillip Island seinen zweiten unverschuldeten Nuller holte. Yamaha Pilot Lucas Mahias hatte ebenfalls Pech und musste schon in Runde 3 aufgeben.

Einen guten Tag hingegen erlebte das Kawasaki Puccetti Racing Team, denn Sofuoglu Ersatzfahrer Warokorn und der Brite Kyle Ryde fuhren mit den Plätzen 4 und 5 ein ordentliches Teamergebnis ein.

Phillip Island Überraschungssieger Roberto Rolfe konnte am heutigen Tag nicht mit der Spitze mithalten und landete am Schluss auf Position 11. Damit behält der Italiener trotzdem seine WM Führung und führt nun mit 3 Zählern Vorsprung vor dem Finnen Niki Tuuli das WM Klassement an.

HIER das komplette Rennergebnis.

HIER der neue WM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren