• RTN
  • WM Serien
  • WSSP
  • Phillip Island Rennen: Krummenacher gewinnt; Lokalmatador West auf dem Podium

Phillip Island Rennen: Krummenacher gewinnt; Lokalmatador West auf dem Podium


Beim Supersport WM Rennen auf Phillip Island konnten die Newcomer Randy Krummenacher und Frederico Caricasulo der Klasse ihren Stempel aufdrücken und sorgten mit den Plätzen 1 und 2 für eine Überraschung!

Vom Start weg konnte sich zunächst keiner absetzen und es entstand eine Spitzengruppe aus 8 Fahrern, die zeitweise innerhalb einer Sekunde lagen! Dabei wechselten ständig die Positionen und speziell auf der langen Start und Zielgeraden lieferten sich die Piloten viele Windschattenduelle.
In der 10. Runde kam für die MV Agusta Mannschaft der Supergau. Jules Cluzel musste aus optisch nicht erkennbaren Gründen weit gehen und fuhr ins Kiesbett und sein Teamkollege Lorenzo Zanetti stürzte, weil ihm der Italiener Federico Caricasulo mit seiner gelben Honda vors Vorderrad gefahren war. Somit dünnte sich die Spitzengruppe etwas aus.

Kenan Sofuoglu nutzte die Unruhen im Pulk, ging in Führung und setzte sich etwas von den anderen Piloten ab. Ebenso sein Teamkollege Randy Krummenacher, der sich auf Platz 2 drängte.
In den letzten Runden des Rennens fing es leicht an zu regnen und es waren Tropfen auf den Kameras zu sehen, was vielleicht auch mit ein Grund gewesen sein könnte, warum 2 Runden vor Schluss der sicher geglaubte Sieger Kenan Sofuoglu zu Boden ging. Damit war der Weg frei für Randy Krummenacher und er wurde mit seinem Sieg der erste Schweizer Laufsieger in der Supersport WM Geschichte!


Im Kampf um Platz zwei zeigte Caricasulo seine Zweikampfstärke auf. Er lag gegen Mitte der letzten Runde noch auf Platz 4, konnte aber in der Lukey Heights außen an dem Honda Piloten Patrick Jacobsen vorbeigehen und beschleunigte dann mit schlingerndem Motorrad Anthony West auf der Zielgeraden aus!
Auf Platz 4 landete Christian Gamarino, der ebenfalls Jacobsen noch überholte und ihn so auf Platz 5 verdrängte. Bester MV Agusta Pilot wurde Alex Baldolini mit Platz 6.
Der Deutsche Kevin Wahr konnte an dem Rennen nicht teilnehmen, da er sich bei einem Sturz im WarmUp eine Gehinrerschütterung zugezogen hatte.
HIER die kompletten Rennergebnisse.

  Fotos: Worldsbk.com
              Leonard Smith
 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren