WSSP Phillip Island: Jacobsen bringt MV Freitag an die Spitze

Am ersten Trainingstag der Supersport-WM auf Phillip Island konnte sich PJ Jacobsen an die Spitze der kombinierten Zeitenliste setzen. Der US-Amerikaner fuhr im FP1 mit der MV Agusta eine 1:33,087. Hinter ihm platzierte sich mit 0,380 Sekunden Abstand Honda-Pilot Jules Cluzel. Bereits eine halbe Sekunde verlor Federico Caricasulo auf der dritten Position.

Die nachmittägliche Trainingssitzung musste nach einem heftigen Sturz von Lucas Mahias unterbrochen werden. Zwar war der Franzose schnell wieder auf den Beinen, die Trümmer seiner Yamaha YZF R6 verteilten sich jedoch in Turn 3. Mahias, der bereits im FP1 gecrasht war, wurde Vierter. Roberto Rolfo, der noch mit einer Schulterverletzung nach einem Teststurz zu kämpfen hat, landete auf Platz fünf.

Hikari Okubo, Alex Baldolini, Gino Rea, Luke Stapleford und Kyle Smith waren die weiteren Fahrer, die direkt in die Superpole 2 einziehen werden. Stapleford gehörte heute allerdings ebenfalls zu den Sturzkandidaten. Der Triumph-Fahrer blieb bei einem Highspeed-Crash unverletzt. 

Für Weltmeister Kenan Sofuoglu, der die ersten beiden Rennen nicht bestreiten wird, gibt es bei diesem Rennen keinen Ersatzfahrer. 

Die kombinierte Zeitenliste gibt es HIER

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren