WSSP Magny Cours: Sofuoglu im Qualifying erneut vorne

01860_r11_ambience

Ein bisher perfektes Rennwochenende in Magny Cours zeigte Kenan Sofuoglu. Der amtierende Supersport-Weltmeister ließ seiner Freitagsbestzeit am Samstag die Pole Position folgen. Er fuhr mit seiner Puccetti-Kawasaki in 1:55,461 um den französischen Nevers Circuit.

Die Bedingungen an der Strecke waren nicht gerade einfach. Der Regen hatte die Piste in eine Rutschbahn verwandelt. An der Spitze duellierten sich zunächst Randy Krummenacher und PJ Jacobsen und bis kurz vor Schluss sah es nach einem ersten Startplatz für den Amerikaner aus, doch Sofuoglu legte eine schnelle Zeit nach. Jacobsen musste sich somit mit Platz zwei begnügen. Für Krummenacher ging es derweil noch weiter nach hinten. Der Schweizer startet nur von Position elf aus.

Die erste Reihe wird komplettiert von Ayrton Badovini. Gino Rea, der nach seinem katastrophalen Freitag durch die Superpole 1 musste, schaffte Startplatz vier. Illia Mikhalchyk war erneut schnellster Europe Supersport-Pilot. Der Ukrainer qualifizierte ich hinter Lokalmatador Jule Cluzel auf Rang sechs. Die Top 10 wurden abgerundet von Niki Tuuli, Christian Gamarino, Alessandro Zaccone und Axel Bassani.

Hier geht es zur Zeitenliste

 

Text: Dominik Lack

Foto: worldsbk.com

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren