WSSP Magny Cours: Niki Tuuli nach Abbruch ganz vorne

Niki Tuuli aus dem Kallio Racing Team fuhr heute mit einer Zeit von 1:43,833 die absolute Bestzeit in der Superpole und sicherte sich damit seine erste Pole Position in der Supersport WM seiner noch jungen Karriere!Es kam in der Superpole 2 zu einem offenen “Schlagabtausch” zwischen dem Finnen und dem Türken Kenan Sofuoglu. Der Kawasaki Pilot hatte dabei zuerst die Nase klar vorne und stand am Beginn der Session auf Position 1. Alles sah klar nach einer Pole für Sofuoglu aus, als fast aus dem Nichts der Yamaha Pilot Niki Tuuli eine Bestzeit hinlegte und diese sogar in seiner darauffolgenden Runde noch toppte. Lokalmatador Lucas Mahias musste diesem Zeitpunkt mit einem technischen Defekt an die Box und konnte nicht mit eingreifen.

Als Kenan Sofuoglu sich anschickte die Tuuli Bestzeit abermals zu unterbieten (er hatte schon -0,4sec auf der Uhr), kam es zu keinen schönen Szenen für jeden Motorradsport Fan. Die Puccetti Kawasaki des Türken lag nach dem Kameraumschwung mitten auf der Fahrbahn und Sofuoglu einige Meter daneben auf dem Rücken liegend im Kies. Sofuoglu war zwar bei Bewusstsein, doch konnte er nicht aufstehen oder sich umdrehen und er hielt sich den Rücken. Das Training wurde daraufhin gut 1. Minute vor dem Ende abgebrochen und nicht mehr neugestartet.

Somit hatte stand Tuuli auf der Pole Position vor Morais und Sofuoglu, der mit dem Krankenwagen ins Medical Center abtransportiert wurde.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren