WSSP Magny Cours: Cortese “Basis-Abstimmung passt”

Sandro Cortese startet beim letzten Europa-Rennen der Supersport-WM 2018 aus der zweiten Startreihe. Nach starken freien Trainings, in denen sich Cortese mit seinem WM-Rivalen Jules Cluzel duellierte, gestaltete sich die Superpole schwieriger.

Während vorn Federico Caricasulo die Pole holte, reihten sich dahinter die Franzosen Lucas Mahias und Cluzel ein. Cortese hatte zwar ebenfalls stark angegriffen, rutschte in der entscheidenden Phase der Session jedoch aus. Darum blieb der Konter des Schwaben aus und er musste sich mit Platz vier begnügen.

“Im Großen und Ganzen geht diese Superpole-Session in Ordnung. Leider bin ich zum Schluss noch harmlos ausgerutscht. Dieser Sturz hätte sicher nicht sein müssen.” so der 28-Jährige. “Ich denke, dass wir für das Rennen trotzdem gut vorbereitet und bestens gerüstet sind. Die Basis-Abstimmung passt, sowie ich mich auf dieser Strecke sehr wohl fühle. Ich freue mich daher auf ein gutes Rennen morgen.”

Das Rennen startet um 13:45. Eine WM-Entscheidung kann nicht vorzeitig fallen. Cortese führt mit 16 Punkten Vorsprung auf Cluzel. 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren