WSSP Jerez: Krummmenacher „habe alles versucht“

60267_r12_action_full

Der Schweizer Randy Krummenacher kam mit einem Rückstand von 42 Punkten auf Sofuoglu zu dem Rennen nach Jerez. Damit war die Ausgangslage denkbar schlecht für den Kawasaki Piloten. Mit dem Rennsturz auf Position 1 liegend ist die Chance auf den Titel nun aber endgültig weg. Dies sagte Krummenacher nach seinem kurzen Rennen.„Ich habe alles versucht, weil ich dieses Rennen unbedingt gewinnen wollte. Leider bin ich gestürzt. Bis zum Sturz bin ich aber immer am Limit gefahren. Doch der Grat am Limit ist sehr schmal. Das ist eben Racing. Jerez war allerdings bis auf das Rennen das beste Wochenende dieser Saison soweit. Das ist sicherlich sehr positiv. Ich fühle mich besser und schneller als je zuvor. Dieses Gefühl und Vertrauen nehme ich mit nach Katar und werde dort wieder versuchen zu gewinnen.“

Text: Puccetti Press

Fotos: Worldsbk..com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren