WSSP Jerez: Caricasulo blockt alle Angriffe ab

In einer spannenden letzten Runde in der Jules Cluzel alles gab, um an Federico Caricasulo vorbeizukommen, gewann der Italiener am Wochenende um den Hauch von nur 0,065sec das Supersport Rennen in Jerez!

Zu Beginn erwischte Sheridain Morais noch den besten Start, wurde aber schon in der ersten Runde von Caricasulo und Cluzel überholt und auf Rang 3 zurückgereicht. Es entstand ein Vierkampf an der Spitze zwischen den Piloten Caricasulo, Cluzel, Jacobsen und Mahias, während sich Anthony West mit der Puccetti Kawasaki auf Platz 5 in Lauerstellung befand. Mahias machte gegen Mitte des Rennens einen Fehler und fiel somit hinter West zurück, der als Ersatzfahrer ein starkes Rennen zeigte.

An der Spitze setzten sich derweilen Cluzel und Caricasulo etwas vom Drittplatzierten Jacobsen ab, der Besuch von West bekam und sich gegen den Australier im Zweikampf wehren musste. Cluzel übernahm nur für eine Runde die Führung und wartete mit seinem Angriff auf die letzte Runde. Hier nahm er sich im letzten Streckenabschnitt ein Herz und fuhr bei gut 160km/h in den Doppelrechtskurven innen über die Curbs an Caricasulo nebenher. Es reichte allerdings nicht ganz, da Caricasulo keinen Fehler machte und die Linien gut abblockte. Auch in der letzten gefürchteten Kurve vor Start/Ziel blockte er Cluzel seinen Angriff ab und gewann somit sein zweites Rennen in dieser Saison!

Dahinter kämpfte West den MV Agusta Piloten Patrick Jacobsen nieder und wurde Dritter. Der WM Kandidat Lucas Mahias fuhr zu Platz 5 und kann somit in Katar seinen ersten Supersport WM Titel einfahren.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren