WSSP Imola FP 1 & 2: Cluzel fordert Sofuoglu

 
Es bahnt sich ein erneuter Kampf zwischen Jules Cluzel und Kenan Sofuoglu an! Der Franzose konnte nach dem 3. Platz in FP1, im zweiten freien Training den Türken Sofuoglu um knapp 49 Tausendstel distanzieren

Bei Sofuoglu fing das Wochenende aber zu erst einmal mit einem Kampf gegen sich selbst an, denn sein Sohn Hazam ist schwer erkrankt und bangt in einem Krankenhaus um sein Leben!
Nach Absprache mit seinem engsten  Familienkreis entschied er sich aber in Imola anzutreten.
Wenn das nicht alles schon genug gewesen wäre, stürzte der Kawasaki Pilot auch noch im 2. freien Training schwer, blieb aber unverletzt.

Der beste italienische Fahrer war überraschenderweise Marco Faccani auf der Kawasaki mit einem guten dritten Rang in FP2.
Patrick Jacobsen der in der WM Tabelle auf dem 2. Rang liegt, kam auf Anhieb gut zurecht und belegte die Ränge 2 und 4, während der Brite Kyle Smith auf seiner Pata Honda noch “Startschwierigkeiten” aufweist. Er kam über die Ränge 8 und 9 in den Trainings nicht hinaus.

 Ein breites Grinsen dürften die MV Agusta Leute auf dem Gesicht gehabt haben. In beiden Trainings landeten ihre 3 Piloten Cluzel, Baldolini und Zanetti in denTop Ten!

Kevin Wahr steigerte sich von FP1 zu FP2 um über 2 Sekunden und konnte am Ende Platz 15 aufweisen. Der Schweitzer Dominic Schmitter landete in FP2 auf Rang 12.

Die Ergebnisse aus dem FP1 findet ihr HIER und die Ergebnisse aus dem FP2 HIER.
 

Fotos: Pata Honda
          WorldSBK.com
                           

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren