• RTN
  • TOP
  • WSSP Donington: Cortese fährt überzeugend zur WM-Führung

WSSP Donington: Cortese fährt überzeugend zur WM-Führung

In überzeugender Manier gewann der Berkheimer Sandro Cortese heute sein zweites Rennen in der Supersport WM und führt damit die WM-Tabelle an!

 

Vom Start weg war Cortese vorne mit bei der Musik, auch wenn den Start erstmal sein ärgster Widersacher Jules Cluzel gewann. Der Franzose führte das Feld bis in Runde 7 hinein an, als er in der Rechtskurve “Coppice” die Tür etwas zu weit aufließ. Diese nutzte der Kallio Racing Pilot sofort aus und stach innen rein. Dabei berührten sich die beiden Fahrer allerdings, worauf sich Cortese auf der Geraden aber sofort bei Cluzel entschuldigte. Dahinter verlor Raffaele de Rosa zwischenzeitlich etwas den Anschluss zu den beiden, kam aber durch die Manöver wieder heran und ging in Runde 16  sogar am Yamaha Piloten vorbei, da dieser sich einen Fahrfehler erlaubte. Cluzel robbte sich aber langsam wieder an die MV Agusta heran und schaffte es in Runde 19 wieder vorbeizugehen. Die Lücke zu Cortese war in der Zeit aber zu groß geworden, sodass er sich mit Rang 2 begnügen musste. De Rosa sicherte sich und MV Agusta den 3. Podiumsplatz in Folge.

Cortese an der Spitze des Führungspulk

Dahinter mussten die Verfolger frühzeitig abreißen lassen. Der Schweizer Randy Krummenacher schaffte es aber noch auf den 4. Platz. Der Bardahl Racing Pilot hatte im Rennen allerdings einen großen Schreckmoment, als er beinahe einen Highsider fabrizierte, welchen er nur mit Mühe abfing. Somit ging in der Phase des Rennens Lucas Mahias wieder vorbei. Am Ende musste Mahias dem Schweizer Yamaha Piloten aber Tribut zollen und sich mit Rang 5 zufrieden geben. Caricasulo, Badovini, Gradinger, Morais und Irwin komplettierten die Top10.

Krummenacher hier noch vor Hikari Okubo, der später stürzte

Der Niederländer Rob Hartog lag auf Rang 13, als er in Runde 15 in der “Old Hairpin” einen heftigen Abflug erlit und Ausfiel, ebenso wie Hikari Okubo für den das Rennen schon nach Runde 4 vorbei war.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM-Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren