Chang Circuit: Wilairot vorn, Krummenacher gut dabei


Ratthapong Wilairot, dessen Bruder letztes Jahr das Supersport-Rennen in Thailand gewinnen konnte, war der schnellste am ersten Trainingstag. Der Wildcard-Pilot fuhr in der zweiten Session eine 1:39,435. Damit verdrängte er Kenan Sofuoglu und Jules Cluzel, die sich erneut ein Duell lieferten.



Der WM-Führende Randy Krummenacher hatte das erste freie Training angeführt. Am Nachmittag gelang dem Schweizer die fünftschnellste Zeit, eine Zehntel hinter Teamkollege Sofuoglu. Hinter Krummenacher platzierten sich Kyle Smith, Nico Terol, Alex Baldolini und PJ Jacobsen. Die Top 10 komplettierte Luke Stapleford. Dahinter machte mit Decha Kraisart ein weiterer Thailändischer Wildcard-Pilot eine gute Figur.

Das Feld der Supersport-WM war auch dieses Mal wieder sehr dicht beisammen. So verlor erst der Rookie Kyle Ryde auf Rang 15 über eine Sekunde. Kevin Wahr hatte derweil mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Nach seinem Crash auf Phillip Island hatte der Deutsche für Thailand zwar das OK der Rennärtze bekommen, doch mehr als Platz 16 war in den ersten Trainings nicht drin.


Die kompletten Ergebnisse gibt es HIER


Text: Dominik Lack
Foto: worldsbk.com
 
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren