WSSP Brünn: Cortese “Sturz war eine doofe Kombination”

Für Sandro Cortese verlief der Tag heute in Brünn ordentlich und mit einer Zeit von 2:03,553sec belegte der Berkheimer am Ende Platz 2. Er lag dabei nur 0,051sec hinter dem Führenden Cluzel, allerdings musste der Yamaha Pilot im zweiten freien Training, wo alle ihre Zeiten verbesserten, einen Sturz hinnehmen! Wir sprachen nach dem Tag mit dem Deutschen.

Sandro Cortese

“Leider bin ich im zweiten freien Training nur 5 Runden gefahren, weil ich weggerutscht bin. Das war mein erster Sturz in diesem Jahr! Es war etwas komisch, da der Sturz in der Out-Lap passierte und ich über das Vorderrad wegrutschte. Vielleicht war es eine blöde Kombination, da ich ein neues Hinterrad und einen gebrauchten Vorderradreifen fuhr. Ich wollte sofort pushen, aber das ist mir zum Verhängnis geworden. Der Hinterradreifen bekam zu viel Grip, sodass das Vorderrad wegging, zudem ließ ich die Bremse zu früh los. Aber wir haben ein gutes Grund-Setup für morgen, daher bin ich guter Dinge!”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren