WSSP Aragón: Last Minute-Bestzeiten im freien Training

Randy Krummenacher und Lucas Mahias waren die beiden Hauptakteure in der letzten Minute des Supersport-FP2 in Aragón. Kurz nachdem sich der Weltmeister an Sandro Cortese auf Platz eins geschoben hatte, hatte Krummi mit einer 1:54,750 die Bestzeit noch einmal getoppt.

Wie schon die Superstock 1000 durften sich auch die Fahrer der Supersport-WM nachmittags über eine trockene Session freuen. Wie schon im nassen FP1 dominierten auch im Trockenen die Yamahas, auch wenn mit Krummenacher genau wie am Morgen (Jules Cluzel uaf P1) kein blaues Bike vorn war. Besonders schnell und konstant gab sich trotzdem Sandro Cortese, der früh an der Spitze zu finden war und bis kurz vor Schluss die Zeitenliste anführte. Der Berkheimer wurde Dritter gefolgt von Federico Caricasulo.

Dahinter platzierten sich Cluzel und Triumph-Fahrer Luke Stapleford, dessen Teamkollege Stefan Hill nach seiner Verletzungspause wieder im Sattel der Daytona sitzt. Raffaele de Rosa, Kyle Smith, Ayrton Badovini und Michael Canducci hießen die Plätze 7-10. Nicht mehr direkt in die Superpole 2 einziehen kann Thomas Gradinger. Der amtierende deutsche Supersport-Meister kratzte zwar an den Top 10, war zwischenzeitlich jedoch auf Abwegen unterwegs und wurde 16. 

Die Ergebnisse der Supersport-WM können HIER eingesehen werden.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren