WSSP Aragón: Cortese “das Gefühl passt”

Im Kampf um die Pole bezwang der Berkheimer Sandro Cortese den amtierenden Supersport Weltmeister Lucas Mahias um den Hauch von nur 0,022sec, was zeigte wie eng umkämpft es in der Supersport WM zugeht.Nach seiner ersten Pole Position zeigte sich der Yamaha Pilot aus dem Kallio Racing Team im Parc Ferme zufrieden und analysierte so seinen heutigen Tag.

Sandro Cortese

“Ich bin überglücklich, nach so langer Zeit wieder auf Pole-Position zu stehen. Es ist doch schon einige Jahre her, als ich dieses Gefühl zum letzten Mal auskosten konnte. Doch das Wochenende hier in Aragón verläuft bislang überhaupt sehr erfreulich. Von Beginn an hatte ich ein super Gefühl und ich beendete jede Session in den Top-Drei. Daher war mir klar, dass ich in der Superpole sicher noch etwas drauflegen kann. Meine Rundenzeit kam trotzdem etwas überraschend für mich. Das war wirklich ein riesen Schritt, da ich in den freien Trainings zuvor nicht über 1´54.6 hinausgekommen bin. Das Gefühl für die Strecke und das Motorrad passt, sowie die Pace ebenso stimmt. Das gibt mir zuversichtlich für morgen und ich freue mich daher auf das Rennen.”

Text: Dominik Lack, Cortese Presse

Fotos: Cortese Presse

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren