WSBK-Thailand: Rea schlägt Sykes in letzter Sekunde

In zwei spannenden Superpole Sessions drückte am Ende Jonathan Rea mit einer Zeit von 1:32,814 der Zeitenliste den Stempel auf und holte sich auf dem Chang Circuit in Thailand seine 15. Pole in seiner Karriere!Nachdem es aus der Superpole 1 der Aprilia Pilot Lorenzo Savadori und Kawasaki Fahrer Toprak Razgatlioglu in die Superpole 2 Session geschafft hatten, konnte die 15-minutige Hatz auf die Bestzeit starten. Der erste Pilot der auf die Strecke fuhr war Eugene Laverty, welcher sich somit an die Spitze des Feldes setzte. Danach entstand ein reges “Bäumchen wechsel dich” Spiel an der Spitze des Feldes, an dem die Piloten Laverty, Rea, Camier, Lowes, Sykes und Torres teilnahmen. Nachdem der MV Agusta Pilot die Führung inne hatte, fuhren die Fahrer zurück an die Box, um sich neue Reifen abzuholen. Es war Leon Camier auf seiner Red Bull Honda der als Erster die Zeit von Torres unterbot und sich zum zweiten Mal in der Session an die Spitze setzte. Allerdings konterte “Mister” Superpole Tom Sykes mit einer Zeit von 1:32,817 und setzte sich an die Spitze. In buchstäblich letzter Sekunde, als die Schwarz/weiß karierte Flagge schon draußen war, verzeichneten Marco Melandri und Jonathan Rean noch rote Sektoren in ihren Teilabschnitten. Während es Melandri übertrieb und über das Vorderrad stürzte, fuhr Rea seine Fabelrunde zu Ende und schluss seinen Teamkollegen Tom Sykes um den Hauch von nur 0,003sec! Somit stehen im ersten Rennen beide Kawasaki Piloten an der Spitze, gefolgt vom Honda Piloten Leon Camier.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren