• RTN
  • TOP
  • WSBK Thailand: Rea beginnt Wochenende an der Spitze

WSBK Thailand: Rea beginnt Wochenende an der Spitze

Jonathan Rea war heute im Freien Training der Superbike-WM in Thailand nicht zu schlagen. Der Kawasaki-Pilot machte zum Auftakt der zweiten Saisonstation genau dort weiter, wo er zwei Wochen zuvor auf Phillip Island aufgehört hatte. Mit einer 1:33,573 platzierte sich Rea an der Spitze des Feldes. Mit einer späten schnellen Runde schaffte Teamkollege Tom Sykes den Sprung auf die zweite Position.

Marco Melandri machte bei seinen ersten Sessions auf dem Chang Circuit eine gute Figur und konnte sich mit einer 1:33,852 im FP2 auf Platz drei schieben. Dahinter folgte Teamkollege Chaz Davies. Alex Lowes und Xavier Fores, die schon in Australien die Spitzengruppe aufgemischt hatten, lauerten dahinter auf den Positionen fünf und sechs. Auch Yamah-Pilot Michael van der Mark konnte als Achter wieder in die Top 10 vordringen.

Hinter dem Holländer schaffte Markus Reiterberger den direkten Einzug in die Superpole 2. Der Deutsche verliert auf Rea 0,837 Sekunden. Stefan Bradl muss sich hingegen als 12. durch die Superpole 1 kämpfen. Ähnlich wie schon auf Phillip Island hatte diesmal auch Leon Camier wieder mit seiner MV Agusta zu kämpfen. Aufgrund technischer Probleme musste der Brite die erste Session aussetzen.

Die komplette Zeitenliste gibt es HIER.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren