WSBK Thailand: Bradl „haben mehr Verbesserungen erwartet“

Erstmals war Superbike-Neuling Stefan Bradl am ersten Trainingstag in Thailand vor Teamkollege Nicky Hayden. Mit einer 1:34,691 und einem zwölften Platz muss Bradl aber dennoch durch die Superpole 1.

„Wir haben für heute morgen etwas mehr Verbesserungen erwartet aber am Nachmittag haben wir in vielen Bereichen, die uns in Australien beeinträchtigt haben, einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Dabei geht es um die Motorbremse, die Traktion, das Spinning und die Wheelie Control. Wir versuchen immer noch, alles zusammenzufügen. Deshalb müssen wir in diese Richtung weiterarbeiten. Wir bleiben dran und auch wenn wir noch nicht die Mittel haben, um bei den Spitzenfahrern zu sein, bewegen wir uns vorwärts.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Red Bull Honda Worldsbk

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren