Tests: Tom Sykes gibt den Ton an; viele Stürze in Australien


Beim finalen Test am Montag und Dienstag auf Phillip Island konnte der Kawasaki Pilot Tom Sykes mit 1:31,097 die schnellste Runde für sich verbuchen!

Damit blieb er zwar gut eine Sekunde über dem Streckenrekord von Sylvain Guintoli aus dem Jahr 2014, ihm fehlte aber nur knapp eine Zehntel Sekunde auf den Rundenrekord von Chaz Davies.
Hinter ihm lag sein Teamkollege Jonathan Rea vor dem Ducati Piloten Davide Giugliano.
Beide Testtage waren bespickt mit Stürzen und roten Flaggen.
Dominic Schmitter wurde laut eigener Aussagen abgeschossen und brach sich den großen Zeh; sein Teamkollege Josh Hook stürzte unabhängig von Dominic Schmitter und wurde später zu näheren Untersuchungen nach Melbourne gebracht. Bisherige Diagnose sind eine ausgerenkte linke Schulter und ein Bruch des großen Tuberkel. Er möchte aber unbedingt am Wochenende fahren!
Ebenfalls schwer zu Sturz kam der Italiener Fabio Menghi auf seiner Ducati. Wie mittlerweile vom Alfred Hospital in Melbourne bestätigt, hat sich Menghi das linke Hüftgelenk sowie das Becken gebrochen.
Die kombinierten Zeiten der Testtage:

  Fotos: Worldsbk.com
Pirelli
          

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren