WSBK Tests: Aruba Ducati Back on Track


Nach der Winterpause ging das Ducati Werksteam mit ihren Piloten Chaz Davies und Davide Giugliano zum ersten mal in diesem Jahr wieder auf die Strecke. Ziel, die Rennstrecke in Portimao.

Portimao wird in dieser Saison zwar nicht mehr im Superbike WM Kalender vertreten sein, trotzdem aber konnte das Team wertvolle Daten über die Ducati Panigale Version 2016 einfahren.
Davies und Giugliano spulten insgesamt 119 und 77 Runden und legten großen Wert auf das erarbeiten eines Basis Setups. Zudem lag der Fokus auf den neuen Öhlins Fordergabeln, sowie aktuellen Versionen der Traktionskontrolle und Software zur Motorbremse.
Chaz Davies (1:42,7)
Am Beginn des ersten Tages war der Asphalt noch ziemlich feucht und wir kümmerten uns hauptsächlich um die neuen Elektronikkomponenten. Wir konnten Vorteile gegenüber der 2015er Versionen erkennen, müssen aber noch diesbezüglich einige Dinge optimieren. Außerdem sahen wir uns bestätigt, dass wir mit der neuen Frontgabel von Öhlins den richtigen Weg einschlagen. Am zweiten Tag spulten wir eine Rennsimulation ab. Ich bin mit beiden Tagen zufrieden, denn wir sind bei unserer Arbeit ruhig und sachlich vorgegangen, um die neuen Teile zu verstehen. Nun gucken wir vorwärts in Richtung Jerez, wo unser nächster Test stattfindet.


Davide Giugliano (1:43,6)
Es gab viel neues an den beiden Tagen zu testen, hauptsächlich am Setup. Physisch fühle ich mich gut und habe zu meiner alten Form gefunden. Meine neuen Techniker und ich haben gut zusammengearbeitet. Sie haben viele eigene Ideen mit eingebracht, wovon ich denke, dass diese sich in Zukunft auch bezahlt machen werden. Unsere Schritte gehen aufjedenfall in die richtige Richtung und wir werden in Jerez die nächsten Entscheidungen treffen um für den Saisonauftakt in Australien gut vorbereitet zu sein.

Der nächste Test für das Team wird am 26/27 Januar in Jerez stattfinden.
  Fotos: Ducati.com
             Racetrack-news.de auf Facebook 


RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren