• RTN
  • TOP
  • WSBK-Test: Rea zum Abschluss ganz vorn

WSBK-Test: Rea zum Abschluss ganz vorn

Auf Phillip Island ging heute bei schönstem Sonnenschein der letzte Superbike-WM-Test vor Saisonbeginn zu Ende. Nachdem das Wetter den Montag stark beeinträchtigt hatte, konnten die Piloten nun vier Stunden Fahrzeit auf der Strecke nutzen, auf der am Wochenende das erste Rennen ausgetragen wird. Schnellster beim Abschluss-Test war Weltmeister Jonathan Rea, der eine Zeit von 1:30,545 fuhr. 

 

Zweiter wurde Ducati-Pilot Marco Melandri, der seine Performance vom ersten Tag wiederholen konnte und mit seiner Zeit aus der letzten Session des Tages nur 0,03 Sekunden auf Rea verlor. Teamkollege Chaz Davies platzierte sich knapp dahinter auf der dritten Position. 

Tom Sykes landete nach 38 Runden auf dem vierten Platz. Der Brite konnte einige Probleme vom Vortag lösen. Später crashte er zwar, blieb aber unverletzt. Auch Michael van der Mark (P13) kam zu Sturz, zog sich aber ebenfalls keine Verletzungen zu. Van der Marks Teamkollege Alex Lowes schaffte es nach einer Rennsimulation auf die achte Position hinter Leon Camier (MV Agusta) und Lorenzo Savadori (Aprilia).

Einen Sprung nach vorne schaffte derweil Randy Krummenacher, der mit einer 1:31,783 die Top 10 abrundete. Aus deutscher Sicht war der Testtag nicht sonderlich von Erfolg gekrönt. Markus Reiterberger wurde nach einem Sturz 15. und verlor auf Teamkollege Torres (P9) knapp vier Zehntelsekunden. Stefan Bradl kam über Rang 19 nicht hinaus.

Die Ergebnisse gibt es HIER

 

Text- Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren