• RTN
  • TOP
  • WSBK-Test: Fores beeindruckt die Gegner an Tag eins

WSBK-Test: Fores beeindruckt die Gegner an Tag eins

Der finale Wintertest der Superbike-WM hat heute auf Phillip Island begonnen, der Strecke, die am Wochenende Schauplatz des ersten Saisonrennens sein wird. Vorn war am Ende jedoch keiner der Top-Favoriten, sondern Barni-Ducati-Pilot Xavier Fores. Der Spanier fuhr eine Zeit von 1:31, 412.

Wechselhaftes Wetter machte es den Piloten an diesem Tag nicht gerade einfach. Am Morgen regnete es noch viel und in der ersten Stunde gingen nur elf Fahrer auf die Strecke. Marco Melandri (am Ende P3) setzte sich schnell an die Spitze des Feldes gefolgt von Aprilia-Fahrer Eugene Laverty (P14). Zwischendurch wurde die Session immer wieder von sonnigen Intervallen durchbrochen, was einige in eine Zeitenverbesserung ummünzten. Nur Weltmeister Jonathan Rea, Alex Lowes und Riccardo Russo gingen in dieser Phase kein Risiko ein.

Am Ende konnten aber noch genug schnelle Runden gefahren werden. Rea platzierte sich auf Rang zwei. Yamaha-Pilot Michael van der Mark wurde Vierter vor Leon Camier (MV Agusta) und Tom Sykes. Alex DeAngelis, der zwischenzeitlich die Liste anführte, landete auf Rang sieben gefolgt von Chaz Davies, Lorenzo Savadori und Lowes. 

Stefan Bradl platzierte sich hinter Teamkollege Nicky Hayden auf Rang 12. Markus Reiterberger kam über Platz 15 nicht hinaus. 

Die komplette Zeitenübersicht gibt es HIER.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren