WSBK Sepang: Rea siegt in packendem Finale


Jonathan Rea konnte den ersten Lauf der Superbikes in Sepang gewinnen und ist dem Weltmeistertitel damit einen weiteren Schritt näher gekommen. Der Nordire setzte sich in einem packenden Finale gegen Chaz Davies durch. Dritter wurde Wildcard-Fahrer Max Biaggi.



Den Start konnte Sykes aber zunächst gewinnen, der sich von Pole selbstsicher an die Spitze setzte und von Chaz Davies und Jonathan Rea verfolgt wurde. Rea hängte sich an das Hinterrad des Ducati-Piloten und wagte erst in der Schlussphase den ersten Angriff.

Allerdings ging er weit und musste Davies bei dieser Aktion wieder passieren lassen. Bei noch vier zu fahrenden Runden geriet plötzlich der Führende wieder ins Sichtfeld der Verfolger. Tom Sykes fiel rapide zurück und musste sich mit stark nachlassenden Reifen auf Platz fünf begnügen. Am Ende schlüpften Biaggi und Guintoli noch durch.

Alex Lowes schaffte es im Endspurt, noch die Aprilia-Piloten einzuholen und schob sich vor auf Rang sechs. Sein Teamkollege Randy De Puniet kam nach einem Ausritt in der letzten Kurve als 12. ins Ziel kam.

Michael van der Mark zeigte einen guten Start und machte sich daran, in die Top 10 vorzudringen. Dabei gelangte Teamkollege Sylvain Guintoli schnell ins Sichtfeld des Holländers. In Runde vier machte Van der Mark jedoch einen Fehler und viel zwischenzeitlich bis auf Rang 14 zurück. Bei noch neun zu fahrenden Runden ging er mit technischen Problemen an die Box.

Die kompletten Ergebnisse gibt es HIER

Text: worldsbk.com , Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren