WSBK: Jonathan Rea “fühlte mich komfortabel”

14397333_10202251630849602_816164574_n

Jonathan Rea erlebte heute einen 1. Lauf zum Vergessen. Der Kawasaki Pilot lag auf Platz 3, als er plötzlich von seinem Motorrad per Highsider abgeworfen wurde. Das sagte er nach dem Rennen.“Wir haben im Vergleich zu gestern noch gute Setup Änderungen gemacht, aber Chaz Davies war heute im Rennen einfach unglaublich schnell. Ich fuhr relativ relaxt und komfortabel hinter Sykes her und wollte ein paar Runden lang warten. Aber ich stürzte in Kurve 10, was schlecht für mich ist, weil ich viele Punkte dadurch verlor. Man konnte es sogar am Fernseher sehen und auch hören, dass ich ein Problem mit dem Getriebe hatte. Beim Runterschalten sprang das Getriebe in den Leerlauf und ich hatte keine Motorbremse mehr und somit weniger Verzögerung. Als ich schließlich in den ersten Gang kam, passierte der Highsider. Das ist mein erster Sturz seit Portimao 2015. Wenn es an dem Sturz was positives gibt, dann dass das neue Airbag System gut funktionierte. Nun müssen wir morgen einen guten Job abliefern.”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren