• RTN
  • TOP
  • WSBK Portimao: Rea macht Doppelpack perfekt

WSBK Portimao: Rea macht Doppelpack perfekt

Trotz der Schwierigkeit, dass Jonathan Rea vom 9. Startplatz aus ins Rennen gehen musste, fuhr der Kawasaki Pilot seinen 12. Sieg in dieser Saison ein!

 

Den besten Start erwischte der Polesetter Chaz Davies und behielt auch erst einmal die Führung inne, gefolgt von Tom Sykes (Kawasaki) und Michael Rinaldi (Ducati), welcher sofort in der ersten Runde am Türken Toprak Razgatlioglu vorbeiging. Der Italiener hielt die Position aber nicht lange, denn Rea erwischte einen Bombenstart und fuhr schon in Runde 1 vor auf die 3. Position. Marco Melandri (Ducati) der von Platz 8 aus ins Rennen ging, blieb ihm dabei dicht auf den Fersen. Es stellte sich aber heraus, dass Rea schneller konnte als Melandri. Der amtierende Weltmeister machte sich in Runde 2 auf, seinen Teamkollegen Tom Sykes zu überholen. Sykes konterte zwar, musste aber in Runde 3 seinen zweiten Platz abgeben.

Danach dauerte es bis in Runde 12, als Rea es endlich schaffte in Führung zu gehen und die Führung auch zu behalten! Zuvor nämlich spielte Rea seine Stärke auf der Geraden aus und bremste sich innen an Davies vorbei. Dieser zeigte sich aber konterstark und ließ die Überholmanöver nicht auf sich sitzen. Durch diese Scharmützel war der auf Rang 3 liegende Marco Melandri wieder nähergegekommen und auch Michael vd Mark (Yamaha) witterte Morgenluft. Als sich Marco Melandri schließlich am Ende der Geraden an Davies vorbeibremste und beide etwas weit gingen, schoss der Pata-Yamaha Pilot innen an den Ducati-Piloten vorbei vor auf Rang 2. Diesen Platz ließ sich der Niederländer auch nicht mehr nehmen und fuhr damit abermals nach Rang 3 in Lauf 1 aufs Podium. Dritter blieb Marco Melandri vor seinem Teamkollegen Chaz Davies, dem am Ende Tom Sykes noch bedrohlich nahe kam.

Die beiden Aprilia Piloten kam nach dem “Doppel-Aus” in Lauf 1 zumindest beide ins Ziel und belegten die Ränge 6 und 7, vor dem Ducati-Junior Team Piloten Michael Ruben Rinaldi. Loris Baz (BMW) und Xavi Forés (Ducati) komplettierten die Top 10. Die Honda Piloten Jake Gagne, Leon Camier und Patrick Jacobsen fuhren auf die Plätze 12, 14 und 17.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren