• RTN
  • TOP
  • WSBK Portimao: Rea knapp vor Melandri nach Tag 1

WSBK Portimao: Rea knapp vor Melandri nach Tag 1

Es ist wieder soweit, die Motoren der seriennahen Motorräder aus der Superbike WM laufen wieder heiß und an diesem Wochenende geht es für die Fahrer Jonathan Rea, Chaz Davies und co. auf die Berg- und Talbahn nach Portimao. Nach den ersten drei freien Trainings war es heute der amtierende Weltmeister, der die Nase mit einer Zeit von 1:41,817sec vorne hatte!

Der Nordire lag damit 0,186sec vor dem Italiener Marco Melandri und musste im zweiten freien Training noch einen Ausrutscher hinnehmen. Der Ducati Pilot Melandri schien es hingegen seiner Truppe zeigen zu wollen, dass sie für 2019 auf die falschen Pferde gesetzt hatten. In der nächsten Saison nämlich wird das Ducati-Werksteam aus Chaz Davies und dem amtierenden MotoGP-Piloten Alvaro Bautista bestehen. Melandri hingegen ist aktuell noch ohne Vertrag und wird mit verschiedensten Firmen wie Yamaha oder Honda in Verbindung gebracht.

Hinter Melandri reihte sich am Ende des Tages ein gut aufgelegter Jordi Torres ein, der auf seiner MV Agusta mit seiner Zeit aus FP1 Rang 3 belegte. Hier ist leider aufgrund des neuen Engagements seitens MV Agusta in der Moto2 WM noch nicht klar, wie und ob es in der nächsten Saison in der Superbike WM weitergeht. Auf Rang 4 folgte mit einer Zeit von 1:42,383sec die nächste Überraschung, denn der offziell geführte Privatier Toprak Razgatlioglu schob sich damit unter die Topfahrer und ließ somit abermals Tom Sykes auf der offiziellen Werks-Kawasaki alt aussehen, welche nur auf Rang 7 landete.

Eugene Laverty (Aprilia) und Xavi Forés (Ducati) quetschten sich zwischen die beiden Kawasaki auf die Ränge 5 und 6. Michael vd Mark (Yamaha), Alex Lowes (Yamaha) und Michael Rinaldi (Ducati) komplettierten die Top Ten und dürfen morgen somit direkt an der Superpole 2 teilnehmen. Loris Baz auf seiner BMW hingegen ist auf Platz 11 der erste von 10 Piloten, welcher morgen zuerst durch die Superpole 1 muss. Ebenfalls durch die Superpole 1 muss der WM-Zweite Chaz Davies. Dem Waliser ging nach einem Sturz im dritten freien Training seine Ducati in Flammen auf, weshalb das Training sogar unterbrochen werden musste. Somit war die Zeitenjagd für ihn beendet und er konnte seine Bestzeit aus dem zweiten freien Training nicht mehr toppen.

HIER das komplette Ergebnis von heute.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren