• RTN
  • TOP
  • WSBK Portimao: Die Pole geht an Rea; Aprilias in Schlagdistanz

WSBK Portimao: Die Pole geht an Rea; Aprilias in Schlagdistanz

In Abwesenheit von „Mr. Superpole“ Tom Sykes brannte sein Teamkollege Jonathan Rea mit einer Zeit von 1:41,430 eine Zeit in den Asphalt, die s ich gewaschen hatte und sicherte sich somit seine 11. Pole in der Superbike WM!

Dahinter folgten dem Kawasaki Piloten nicht wie gewohnt die beiden Werks Ducatis, sondern die beiden Werks Aprilia Piloten Eugene Laverty und Lorenzo Savadori, die aber schon fast eine Sekunde auf Rea verloren. Ducati Pilot Chaz Davies kam in den letzen Minuten der Superpole 2 zu Sturz und muss von Position 9 aus ins Rennen gehen. Sein Teamkollege Melandri strauchelte nach der starken Leistung gestern ebenfalls und kam nur auf Position 5.

Die Yamaha Piloten Alex Lowes und Michael vd Mark belegten die Plätze 4 und 7. Stefan Bradl wird von Position 8 aus ins Rennen gehen. MV Agusta Pilot Leon Camier konnte keine gezeitete Runde fahren, da sein Motorrad gleich nach den ersten Kurven einen technischen Defekt aufwies und er somit zurück an die Box fahren musste. Die „Überläufer“ aus der Superpole 1, Jordi Torres (BMW) und Xavi Forés (Ducati) kamen auf die Ränge 6 und 10.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren