• RTN
  • WM Serien
  • WSBK
  • Phillip Island Lauf 2: Rea macht Doppelsieg perfekt; Reiti in den Top Ten!

Phillip Island Lauf 2: Rea macht Doppelsieg perfekt; Reiti in den Top Ten!


Der Kawasaki Pilot Jonathan Rea konnte im zweiten Lauf zur Superbike WM den Angriffen der Gegner standhalten und fuhr am Ende zu seinem 31. Laufsieg in seiner Karriere!

Das zweite Rennen in Phillip Island blieb mit 21 Grad Luft und 38 Grad Asphaltempratur trocken, nachdem es am Ende des Supersport Rennens leicht geregnet hatte.
Den besten Start erwischten die Kawasaki Piloten und es war Tom Sykes der sich vorerst anschickte die Führung zu übernehmen. Gleich in der ersten Runde musste der Yamaha Pilot Alex Lowes weit gehen. Der Brite konnte aber weiterfahren.


Wie schon in Lauf 1 entstand auch diesmal ein großer Führungspulk an der Spitze, in dem den ersten bis zum letzten Fahrer meist keine 2 Sekunden voneinander trennten!
In Runde elf gelang Jonathan Rea dann der Führungswechsel, allerdings durch einen vorangegangenen Fahrfehler von Tom Sykes, der daraufhin bis auf Platz 4 zurückfiel. Rea´s Führung war bisweilen nur von kurzer Dauer, denn der Niederländer Michael vd Mark bremste sich gleich in der nächsten Runde am Ende der Start/Ziel Geraden beim Kawasaki Piloten vorbei. Sein Teamkollege Nicky Hayden fuhr ebenfalls im Spitzenpulk mit und lag zu der Zeit auf dem guten 6. Rang.


Tom Sykes versuchte wieder in seinen Rhythmus zu finden, wurde aber wenig später nach einem Überholmanöver von Davide Giugliano etwas touchiert und fiel dadurch sogar auf Rang 7 zurück.
In den letzten 4 Runden ging es dann Schlag auf Schlag und der bis dato unscheinbar gefahrene Chaz Davies übernahm auf seiner Ducati in der vorletzten Runde die Spitze. Dies ließ Rea nicht auf sich sitzen und konterte am Ende der Geraden. Davies wollte sich aber nicht geschlagen geben und unbedingt den verlorenen Sieg aus Lauf 1 wettmachen! Er bremste sich daraufhin mit zu viel Speedüberschuss bei der nächst besten Gelegenheit an Rea vorbei, musste einen weiten Bogen fahren und rutschte aus.

Dies sollte die Entscheidung bringen und Rea fuhr vor Michael vd Mark ins Ziel. Im Kampf um Platz 3 lieferten sich Hayden und Giugliano ebenfalls einen sehenswerten Zweikampf, in dem Giugliano in der letzten langgezogenen Linkskurve spektakulär am Amerikaner vorbeiging und somit seinem Team noch einen Podestplatz bescherte.
Chaz Davies rettete seine Ducati nach dem Sturz noch ins Ziel und wurde Zehnter.
Markus Reiterberger zeigte auf der BMW eine gute Leistung und kam als Achter ins Ziel, während Dominic Schmitter als 16. knapp an den Punkten vorbeischrammte.
HIER die kompletten Ergebnisse.
HIER der aktuelle WM Stand.

  Fotos: Worldsbk.com
              Leonard Smith
   

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren