Phillip Island Lauf 2: Chaz Davies „bin nicht enttäuscht“


Nachdem gestern in Lauf 1 Chaz Davies der glückliche war, der auf das Podest steigen konnte, war es heute sein Teamkollege Davide Giugliano, welcher in der letzten Runde Nicky Hayden von Platz 3 verdrängte.

Chaz Davies (Platz 10):
„Normalerweise bin ich in der Lage mit dem Motorrad sehr tief in Kurve reinzubremsen, aber diesmal habe ich leider das Limit des Reifens erreicht gehabt. Ich weiß dass es ein riskantes Manöver war, aber ich konnte meinen Vorsprung vorher auf der Geraden leider nicht halten und Rea überholte mich wieder. Ich bin aber nicht enttäucht von meinem Rennen, denn wir haben in beiden Rennen um den Sieg gekämpft und das Motorrad hat sich deutlich verbessert im Vergleich zum Vorjahr, insbesondere bei der Elektronik. Wir benötigen nur noch etwas mehr Topspeed!“


Davide Giugliano (Platz 3):
„Heute hatte ich etwas mehr mit der Hitze zu kämpfen, weshalb ich ein wenig Gripprobleme bekam. Ich habe das erwartet und mir daher Reserven für die letzten Runden gelassen, allerdings hat die Berührung mit Tom Sykes Zeit gekostet. Dennoch habe ich weiter gepusht und bin mit dem Ergebnis letztendlich zufrieden. Das Resultat ist ein Ergebnis harter Teamarbeit und ich denke mein Team hat 60 Prozent des Erfolgs ausgemacht! Ich widme dieses Podium meiner Familie, die mich in den schweren Zeiten immer untersützt hat und ich möchte Ducati danken für ihre Hilfe.“

  Fotos: Ducati
    

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren