• RTN
  • WM Serien
  • WSBK
  • WSBK Phillip Island: Krummi „habe besseres Ergebnis verspielt“

WSBK Phillip Island: Krummi „habe besseres Ergebnis verspielt“

Einen starken Einstand gab heute im ersten Lauf der Superbikes auf Phillip Island Randy Krummenacher. Der Rookie fuhr mit der Puccetti-Kawasaki auf den zehnten Platz. Dabei kämpfte „Krummi“ mit Fahrern wie Nicky Hayden.

 

„Ich kann mit meinem ersten Superbike-Rennen wirklich zufrieden sein. Mit Rang zehn habe ich meine Zielsetzung erreicht. Doch ich weiss auch schon, wo und in welchen Bereichen ich sofort den Hebel ansetzen muss. Dazu gehört in erster Linie der Start, wo ich für die Launch Control ein besseres Gefühl finden muss. Auf jeden Fall habe ich heute am Start ein besseres Ergebnis verspielt. Einige Runde später hat mich Michael van der Mark im Honda Turn einmal von der Strecke gedrängt. Ok, das ist Racing, aber vergessen werde ich diese Aktion bestimmt nicht so schnell, denn im Endeffekt hat es mich eine bessere Ausgangsposition für das morgige Rennen gekostet. Aufgrund der neuen Regeln wäre ich als Achter oder Neunter morgen aus der ersten Reihe gestartet. Wie auch immer, nach diesem Zwischenfall konnte ich jedenfalls bis zum Schluss einen konstanten Rhythmus fahren. Das zeigt, dass die Basis bereits sehr gut ist. Doch wie gesagt bin ich überzeugt, dass ich gleich ein paar Dinge verbessern kann. Mein Startplatz sowie der Start selbst müssen umgehend besser werden. Denn so vermassle ich mir selbst Ergebnisse um Rang acht oder sogar noch weiter vorne. Vorerst bin ich aber zufrieden, aber morgen muss ich von Beginn an aggressiver sein.“

 

Text: Randy Krummenacher Press

Foto: Randy Krummenacher

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren