WSBK: Pata Yamaha für 2019 komplett

Die Superbike-WM befindet sich in der Sommerpause. Das bedeutet auch, dass es auf dem Transfermarkt in die heiße Phase geht. Nun gab auch das Pata Yamaha-Team seine Zukunftspläne bekannt.

So wird Michael van der Mark auch 2019 für das Team auf Titeljagd gehen. Der Holländer konnte in dieser Saison bereits seinen ersten (und denn auch direkt den zweiten) Rennsieg mit dem japanischen Hersteller feiern. Neben seinem Doppelerfolg aus Donington Park gehen fünf weitere Podestplätze auf das Konto des 25-Jährigen.

“Ich freue mich, für eine dritte Saison mit Yamaha unterschrieben zu haben” freute sich Van der Mark. “Ich vertraue diesem Projekt und Yamaha glaubt an mich als Fahrer. Das macht uns zu einer starken Kombination. Wir haben sichtbare Fortschritte gemacht und sind an einem Punkt, an dem wir Rennen gewinnen und jedes Wochenende um die Spitze kämpfen. Ich freue mich darauf, diesen Trend fortzuführen und den nächsten Schritt zu unternehmen. Gemeinsam arbeiten wir nämlich in Richtung unseres Hauptzieles, dem Kampf um den WM-Titel.”

An seiner Seite wird Alex Lowes verbleiben, der in Brünn ebenfalls seinen ersten Sieg holte und insgesamt dreimal auf dem Podium stand. Lowes ist seit 2014 in dem Team unterwegs und hat mit der Mannschaft zusammen  den Wechsel von Suzuki zu Yamaha bestritten. “Ich bin sehr glücklich, weiterhin Teil des Yamaha Superbike-Projektes zu bleiben, nicht zuletzt weil ich mit ihnen seit ihrer Rückkehr in diese Serie 2016 zusammenarbeite. Seit dem haben wir einiges zusammen durchlebt: einige Höhen und einige Tiefen. Jetzt sind wir aber definitiv auf einem aufsteigenden Ast. Es war großartig, meinen ersten Rennsieg einzufahren, aber gleichzeitig heißt dieser Erfolg natürlich auch, dass wir nun jedes Wochenende mehr erwarten. Meine Ambition war immer, den WM-Titel im Blick zu haben und ich denke, dass das bei dem Fortschritt, den wir machen, nicht unrealistisch ist.” so Lowes.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren