WSBK-News: Davies fit für Laguna Seca?

Chaz Davies soll in Laguna Seca fahren. Das gab das Aruba.it-Ducati-Team gestern bekannt.

Davies war im ersten Lauf der Superbikes in Misano gestürzt und vom hinter ihm fahrenden Jonathan Rea überrollt worden. Dabei hatte sich der Waliser einen gebrochenen Lendenwirbel sowie ein Thorax-Trauma und eine Fraktur am Daumen zugezogen. 

Die Zeichen für ein Comeback beim Superbike-Lauf in den USA in drei Wochen stehen laut Aussagen des behandelnden Arztes Dr. Catani nicht schlecht. Davies beginnt derzeit mit der Physiotherapie. Ein weiteres Update zum Genesungsstatus des 30-Jährigen wird in der Woche vor Laguna Seca erwartet.

In einer Facebook-Nachricht nahm Davies selbst Stellung: „Ich habe auf einmal die 235 Kg von Fahrer und Maschine auf meinem Rücken gespürt und kann mich glücklich schätzen, 48 Stunden danach wieder nach Hause fahren zu können ohne weiterführende schlimmere Verletzungen. Durch mein Rennfahrerherz und das Adrenalin wollte ich wieder auf´s Motorrad, aber nach einigen Schritten und dem Versuch, das Bike aufzuheben, habe ich gemerkt, dass ich keine Luft mehr kriege. Ich habe nur noch Sterne gesehen und mein Oberkörper hat sich angefühlt als wäre er unter eine Dampfwalze gekommen.“

Zudem bedankte sich Davies mit einem Augenzwinkern bei Jonathan Rea: „Johnny hätte nichts tun können, außer mir vielleicht 1 oder 2 Sekunden Vorsprung zu geben. Aber im Ernst: Danke JR, dass Du nach mir gesehen hast.“ 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren