WSBK Misano Lauf 1: Doppelsieg für Kawasaki

Den ersten Lauf zur Superbike WM in Misano konnte der Kawasaki Pilot Tom Sykes für sich entscheiden.

Dabei zeigte der Brite einen unangefochtenen Start/Ziel Sieg und konnte im Ziel 3,6sec zwischen sich und Jonathan Rea bringen.
Rea erlebte eine nicht ganz so gute Anfangsphase und lag zu Beginn nur auf dem 5 Rang.
Im Verlauf des Rennens musste er sich mit Chaz Davies (Ducati) und Leon Haslam (Aprilia) herumschlagen, wobei ihm gerade Davies in der letzten Runde noch den 2.Platz streitig machen wollte. Davies bremste sich in einem sehenswerten Manöver in der letzten Kurve an Rea vorbei, ging aber weit und konnte erst spät wieder ans Gas gehen. Die Einladung nahm Rea dankend an und fuhr an Davies vorbei zu Platz 2.
Der Italiener Davide Guigliano zeigte auf seiner Ducati einmal mehr ein starkes Rennen und das, obwohl er noch im Training heftig getürzt war.
Guigliano lag das ganze Rennen über auf Position 2 und musste sich erst 2 Runden vor Schluss aufgrund eines nachlassenden Reifens den Piloten Rea und Davies geschlagen geben.
Guigliano konnte aber immerhin die schnellste Rennrunde in diesem Rennen vorlegen und fuhr eine Zeit von 1:34;855.

Leon Haslam wurde bester Aprilia Pilot und konnte Rang 5 belegen, vor dem Römer und Wildcardfahrer Max Biaggi. Der Dritte im Bunde, Jordi Torres ging mit seiner Aprilia schon in Runde 3 zu Boden und konnte nicht mehr weiter fahren.

Der Wildcardfahrer aus Deutschland, Markus Reiterberger, lag lange Zeit mit Platz 13 auf Punktekurs ehe sein Hinterreifen komplett nachließ und er bis auf Rang 16 zurückfiel.
BMW Italia Fahrer Ayrton Badovini machte es besser und konnte den 7. Rang herausfahren.
HIER die kompletten Ergebnisse.

Text: Sebastian Lack   

       Fotos: Mario Böttger           
                                     

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren