• RTN
  • TOP
  • WSBK Misano: Doppelsieg für das Kawasaki Team!

WSBK Misano: Doppelsieg für das Kawasaki Team!

P1050065

Mit seinem 6. Saisonsieg konnte Jonathan Rea seine Führung in der WM weiter ausbauen und liegt nun 61 Punkte vor Teamkollege Tom Sykes.Die beiden Kawasaki Piloten eriwschten den besten Start und lagen direkt in Führung. Dahinter gab es nach den ersten Kurven leichte Tumulte aufgrunddessen der Aprilia Pilot Lorenzo Savadori zu Boden ging und die Fahrer Chaz Davies sowie Leon Camier einen großen Bogen fahren mussten. Gleich in Runde zwei passierten die nächsten Zwischenfälle. Der auf Platz 3 liegende Italiener Davide Giugliano stürzt, ebenso der auf Platz 4 fahrende Honda Pilot Nicky Hayden. Allerdings kann nur Giugliano die Fahrt wieder aufnehmen.

An der Spitze zeichnete sich derweilen ein Zweikampf zwischen Rea und Sykes ab. Sykes liegt das ganze Rennen über in Lauerstellung zu Rea, kann aber nicht zum finalen Überholvorgang ansetzen. Am Ende probiert er es noch mal beim Herausbeschleunigen zu Start/Ziel, aber er zieht um 0,090sec den kürzeren und wird hinter Rea Zweiter.

Ein eher einsames Rennen fuhr der Niederländer Michael vd Mark. Er lag am Anfang hinter Hayden auf Platz 5 und profitierte direkt von den Stürzen durch Guigliano und Hayden, sodass er am Ende Dritter wurde.

Ebenfalls am Anfag vorne mit zu finden, war der Rizla Yamaha Pilot Alex Lowes. Lowes kam gut vom Start weg, lag lange Zeit auf Platz 4 und machte in Runde 9 aber einen Fehler, sodass er auf Platz 12 zurückfiel. Am Ende verlor er sogar noch einen Rang und wurde 13ter.

P1030439

Chaz Davies hingegen arbeitete sich nach seinem Rückfall in der Anfangsphase wieder nach vorne durch. Lag er in Runde 1 noch auf Platz 20, so konnte er am Ende mit einem hervorragenden 4.Platz zufrieden sein! Anders sein Markenkollege Xavi Forés, denn der Barni Ducati Fahrer musste kurz vor Schluss mit technischem Defekt aufgeben.

Marcus Reiterberger fuhr ebenfalls nach vorne und hielt sich gut in den Top Ten. Im Ziel lag er direkt hinter seinem Teamkollegen Jordi Torres, der Fünfter wurde.

HIER das komplette Rennergebniss.

HIER der neue WM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Sebastian Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren