WSBK Magny Cours: Wissenswertes zum Superbike Wochenende

An diesem Wochenende kommt das Superbike Fahrerlager auf der französischen Rennstrecke Magny Cours zusammen. Dazu gibt es einige interessante Zahlen und Fakten.

1 –    Der einzige Franzose der in Magny Cours gewinnen konnte, war Sylvain Guintoli in den Jahren 2012 und 2014, jeweils im ersten Rennen.

1 –    Trotz der bisher 15 Siege auf dieser Rennstrecke durch eine Ducati, konnte bislang nur James Toseland im Jahr 2003 auch auf der Pole Position stehen.

2 –    Unter den aktuellen WM Piloten fuhren in der Vergangenheit nur Tom Sykes (2012, 2013, 2014) und Jonathan Rea (2011, 2016) auf die Pole Position.

3 –    Mit den 3 Pole Positions hält Sykes auch den Pole Rekord in Magny Cours, allerdings errang Troy Corser ebenfalls 3 Poles.

4 –    Im aktuellen Fahrerfeld gibt es mit Sykes (3), Rea (2), Davies (2) und Melandri (1) nur 4 Fahrer die hier schon mal gewannen.

5 –    Kawasaki ist der einzige Hersteller, welcher hier mit 5 Poles (1991, 2012, 2013, 2014 und 2016) den Rekord hält.

5 –    Der Japaner Noriyuki Haga ist mit 5 Siegen in Magny Cours in den Jahren 2004-2009 der erfolgreichste Fahrer.

7 –    In den letzten 7 Jahren standen ausschließlich britische Piloten auf der Pole Position: Cal Crutchlow (2010), Jonathan Rea (2011,2016), Tom Sykes (2012-2014) und Leon Haslam (2015).

23–   Der erfolgreichste französische Fahrer in der Superbike Geschichte heißt Raymond Roche. Er gewann insgesamt 23 Rennen in den Jahren 1989-1992.

34–   Ducati erreichte insgesamt 34 Podiumsplatzierungen in Magny Cours. Das ist Rekord. Dahinter folgen Yamaha mit 14 und Kawasaki mit 12.

50%  Ducati gewann hier die Hälfte aller Rennen: 15 von 30.

Text: Dominik Lack

Fotos: Worldsbk.com

 

 

 

 

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren