• RTN
  • Allgemein
  • WSBK Magny-Cours Superpole: Haslam „schwimmt“ auf Pole!

WSBK Magny-Cours Superpole: Haslam „schwimmt“ auf Pole!

Nachdem es in allen Trainings in Magny-Cours trocken war, fing es kurz vor Beginn der Superpole an zu regnen. Trotz eines Sturzes von Leon Haslam reichte die Zeit des Aprilia Piloten, um die insgesamt dritte Pole Position in seiner Karriere einzufahren.

Haslam war aber nicht der einzige der zu Boden musste. Auch die beiden Kandidaten auf den Vize Titel, Chaz Davies (Ducati) und Tom Sykes (Kawasaki), sowie der Weltmeister vom letzten Jahr Sylvain Guintoli (Honda) stürzten.
Eine große Schrecksekunde erlebte das Crescent Suzuki Team. Ihr Pilot Alex Lowes rutschte gut 2 Minuten vor Schluss aus und es sah zuerst so aus, als wenn er bewusstlos auf dem Boden liegen bleiben würde. Kurze Zeit später aber die Entwarnung und Alex Lowes stapfte aus dem Kiesbett.
Hinter Haslam auf den Plätzen 2 und 3 konnten sich Kawasaki Pilot Jonathan Rea und Überraschungsmann Niccolo Canepa einreihen. Canepa schlug damit das Ducati Werksteam mit den Piloten Davies und Scassa, welche auf den Rängen 4 und 6 landeten.
Der 5. Platz ging an den Lokalmatadoren Guintoli.
Die Top Ten komplettierten Camier, Badovini, Sykes und der deutsche Wildcard Fahrer Reiterberger.
Für die französischen Fans gab es neben Lichtblick Guintoli nicht viel Grund zur Freude.
De Puniet kam über Platz 19 nicht hinaus und Ponsson belegte den 21. Rang.
HIER die kompletten Ergebnisse des Qualifying.
Text: Sebastian Lack   

       Fotos: Mario Böttger           
                                                            






RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren