• RTN
  • TOP
  • WSBK Magny Cours: Davies überlistet die Kawasakis

WSBK Magny Cours: Davies überlistet die Kawasakis

05885_r11_ambience

Bei bestem Sonnenschein schaffte Chaz Davies heute in Magny Cours seinen zweiten Sieg. Der Ducati-Pilot, der schon im Reifenpoker am Samstag die Nase vorn gehabt hatte, gewann am Ende in beeindruckender Manier auch den zweiten Superbike-Lauf vor Jonathan Rea und Tom Sykes.

Sykes war es, der den Großteil des Rennens anführte. Nach dem Start überholte der Brite den WM-Führenden Rea und machte eine Lücke von über einer Sekunde auf. Davies platzierte sich dahinter, konnte das Tempo der Kawasaki jedoch nicht mitgehen. Nachdem Sykes seinen eigenen Rundenrekord von 2013 negiert hatte, reagierte Rea und ging an Davies vorbei. 

Anschließend feilte der Nordire Zehntel für Zehntel des Vorsprung seines Teamkollegen ab und war zur Rennmitte am Hinterrad von Sykes. Während sich Rea auf der Bremse die Zähne ausbiss, kam auch der Drittplatzierte Davies wieder näher. Bei noch fünf zu fahrenden Runden fuhr Rea den Angriff auf Sykes. In der Folge mussten beide ausgangs der Haarnadelkurve einen weiteren Bogen gehen und Davies nutzte seine Chance.

Daraufhin machte sich der Ducati-Fahrer auf und davon. Im Ziel hatte Davies einen Vorsprung von 2 Sekunden auf Rea, der nach einer erfolgreichen Wiederholung seines Manövers Rang zwei einfuhr. Dritter wurde Tom Sykes gefolgt von Leon Camier und Michael van der Mark. Lorenzo Savadori, Jordi Torres, Sylvain Guintoli, Nicky Hayden und Xavi Fores rundeten die Top 10 ab.

Markus Reiterberger fuhr hinter Markenkollege Josh Brookes Platz 12 ein. Alex Lowes war zusammen mit Luca Scassa, Matthieu Lussiana und Saeed Al Sulaiti einer der Sturzfahrer des Rennens. Der Yamaha-Pilot konnte das Rennen zwar wieder aufnehmen, beendete den Lauf aber nur als 19. Dominic Schmitter durfte nach einem Verbot der Rennärtze nicht starten.

In der WM konnte Jonathan Rea seinen Vorsprung auf 48 Punkte ausbauen. Das nächste Rennen findet am 14. Oktober in Jerez statt.

Hier geht es zum Rennergebnis

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren