WSBK Magny Cours: Davies „ständig blockierte das Heck“

Das Ducati Werksteam freute sich heute einerseits über die tolle Aufholjagd von Marco Melandri und seinen 2. Platz, auf der anderen Seite fiel Chaz Davies immer weiter zurück und verlor somit wichtige WM-Zähler zum Vize-Titel und auf Tom Sykes.

Chaz Davies mühte sich sichtlich ab im Rennen und konnte mehrere Male die Linie nicht halten, wodurch er in den Kurven weit rausgetragen wurde. Nach dem Rennen fand man heraus, dass ein Elektronik Problem an der Panigale eine optimale Performance beim Bremsen und Beschleunigen unmöglich machte. Dies sagte Davies dazu.

Chaz Davies

„Das Motorrad fühlte sich am Anfang gut an und ich hatte einen starken Start ins Rennen! Nach drei Runden bekam ich aber ein Problem und das Bike war schwer zu kontrollieren. Das Heck fing an zu blockieren und das Hinterrad drehte in der Beschleunigung extrem durch. Das einzige was ich tun konnte war das Rennen so gut wie möglich zu Ende zu fahren. Ich bin ein wenig enttäuscht. Gestern machten wir im Trockenen gute Fortschritte. Unsere Pace war zwar nicht die Beste, aber wir waren wettbewerbsfähig. Hoffentlich bleibt es morgen im Warm Up trocken, damit wir eine Setupänderung noch überprüfen können. Ich bin zuversichtlich über die Richtung in die wir mit dem Setup arbeiten und hoffe das wir im zweiten Rennen zurückschlagen können!“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Ducati Press

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren